Zurück
Vorwärts
St. Josefstiftung
Bremgarten

Die vorhandene Situation wird dominiert von der wuchtigen Hochhausscheibe des Zentralbaus. Durch den vorgeschlagenen Neubau des Wohnhauses als flächiger, ruhiger Baukörper konzipiert, und seine Setzung in den Bestand, wird das Hochhaus besser in die Umgebung eingebunden. Der winkelförmig geplante Neubau fasst  durch seine klaren Gebäudekanten zu den Freiräumen hin die Solitäre Zentralbau und Personalhaus mit dem Wohnhaus zu einem Bauensemble, das seine räumliche Mitte in dem baumbestandenen Atrium erhält. Der Neubau tritt als durchlässig wirkender Holztkubus in Erscheinung.

Picture
Picture
Picture
Picture
Picture
Picture